DRINKOTEC integriert Kartenzahlung in seine Getränkeschankanlagen

DRINKOTEC integriert Kartenzahlung in seine Getränkeschankanlagen

Eine integrierte 100%ige Selbstbedienungslösung

Aufgrund der seit mehreren Jahren steigenden Nachfrage erlebt der Selbstbedienungstrend aufgrund des aktuellen Pandemiekontexts eine neue Entwicklung. Dank einer Partnerschaft mit Be-Cash, einem auf Zahlungslösungen spezialisierten Unternehmen, eröffnet DRINKOTEC seine ersten 100% autonomen Getränkeflusssysteme, die die endgültige Zahlung des Verbrauchers umfassen und so die Interaktion mit einem/einer Kellner/in reduzieren.

Restaurants, Hotels und Veranstaltungsorganisatoren können ab jetzt der wachsenden Nachfrage ihrer Kunden nach schneller Bedienung gerecht werden, da sie die Zeit und Autonomie schätzen, die diese neuen Technologien bieten. Dies um so mehr, als die Lösung es ermöglicht, den Kontakt zwischen den Menschen zu begrenzen und somit die geltenden Gesundheitsmassnahmen einzuhalten.

Be-Cash und DRINKOTEC haben Hand in Hand gearbeitet, um schnell eine zuverlässige und sichere Lösung zu finden. Diese Partnerschaft ist einschliesslich durch eine erste Entwicklungsphase mit der Bereitstellung des Materials durchgelaufen. Das F&E-Team von DRINKOTEC konnte die Ressourcen des myPOS-Entwicklerportals nutzen, um die Zahlungsterminals mit dem DRINKOTEC Getränkeflussystemprogramm zu verbinden, für ein optimales Ergebnis.

“Die Partnerschaft zwischen Drinkotec und Be-Cash läuft sehr gut, es gibt viel Kommunikation und wir haben das Gefühl, dass eine Synergie entstanden wurde. […] Nur wenn wir zusammenarbeiten, können wir neue Höhen erklimmen”

Franck-Eric Flegbo, CEO von DRINKOTEC

Dank dieser Integration profitiert der Endkunde von einer verbesserten Benutzererfahrung vom Anfang bis zum Ende, die ihm eine wichtige Flexibilität bei der Art und Weise ermöglicht, wie er seinen Konsum bezahlen möchte. Keine langen Schlangen mehr an der Ecke einer Bar, um bedient zu werden, ab jetzt entscheidet der Kunde, wann er seinen Durst stillt. Dieser Ansatz hat den doppelten Vorteil, den Umsatz des Einzelhändlers zu steigern und gleichzeitig den Abfall zu reduzieren (dank der von DRINKOTEC entwickelten integrierten Technologie). Mit anderen Worten: “Mehr Wert, weniger Abfall”, gemäß dem Slogan, der die Vision von DRINKOTEC definiert.

DRINKOTEC Sàrl
Gegründet: 2002
+15 Mitarbeiter
+3’000 Kunden
+20’000 Installationen
www.drinkotec.ch

Möchten Sie auch innovative Zahlunsglösungen innerhalb Ihrer Dienstleistungen integrieren? Unsere Zahlungsterminals sind für alle beruflichen Tätigkeiten konzipiert. Entdecken Sie unsere Terminals auf unserer Website oder kontaktieren Sie uns (contact@be-cash.ch / +4122 519 62 66), um zu erfahren, wie sich unsere Lösungen am besten in Ihren beruflichen Kontext integrieren lassen.

Entdecken Sie unsere Lösungen

Be-Cash stattet das TRAVYS-Busnetz aus

Be-Cash stattet das TRAVYS-Busnetz aus

Eine schnelle Umsetzung in einem schwierigen Kontext.

Die TRAVYS SA ist ein wichtiger Akteur im Bereich der Mobilität im Waadtländer Norden und im Vallée de Joux und ist ein öffentliches Verkehrsunternehmen, das auf einem breiten Strassen- und Schienennetz tätig ist. In dem Bestreben, seinen Kunden trotz der Gesundheitskrise weiterhin einen sicheren und qualitativ hochwertigen Service zu bieten, hat das Unternehmen innerhalb kürzester Zeit wichtige Maßnahmen ergriffen. Um die mit der Verwendung von Bargeld verbundenen Risiken zu verringern und ein sicheres Zahlungsmittel anzubieten, wandte sich TRAVYS logischerweise der Installation von Zahlungsterminals an Bord seiner Busse zu.

“Die Be-Cash-Lösung ist beim Kauf sehr vorteilhaft. Der Preis der Geräte ist bis zu 10-mal günstiger als andere Lösungen. Darüber hinaus ist für die Übertragung von Verkaufsdaten kein Mobilfunkabonnement erforderlich, da die SIM-Karte im Kauf enthalten ist”.

Pierre-Yves Roberti, Vertriebs- und Distributionsmanager

Mitte August kontaktiert, lieferte BeCash innerhalb weniger Tage 90 myPOS Combo-Zahlungsterminals aus. Diese Terminals waren einfach zu bedienen und vibrationsfest und erwiesen sich als perfekt an die Situation angepasst und zu einem unschlagbaren Preis. Darüber hinaus war es entscheidend, dass TRAVYS die volle Kontrolle über die Daten und die Programmierung ihrer Boxen behielt, was täglich durch den Zugang zu einer vollständig sicheren und konfigurierbaren Schnittstelle gewährleistet wird.

“Die Reaktionsfähigkeit und die kurzfristigen Lösungen von Be-Cash wurden sehr geschätzt”.

Michaël Kottelat, Stellvertretender Leiter der Finanzabteilung

Dank dieser Aktion konnte die öffentliche Verkehrsgesellschaft in Rekordzeit auf Barzahlungen verzichten. Damit wird das TRAVYS-Busnetz als eines der ersten in der Schweiz mit einer bargeldlosen Bezahlung an Bord von Fahrzeugen ausgestattet. Transporttickets können nun kontaktlos per Kreditkarte, Debitkarte, aber auch mit einer Uhr oder einem Smartphone (Apple Pay oder Google Pay-Technologie) bezahlt werden.

TRAVYS SA
Gegründet: 2001
240 Mitarbeiter
11 Buslinien
3 Eisenbahnlinien
https://www.travys.ch/

Möchten Sie auch Kartenzahlungen innerhalb Ihres Unternehmens bevorzugen? Unsere Zahlungsterminals sind für alle beruflichen Tätigkeiten konzipiert. Entdecken Sie unsere Terminals auf unserer Website oder kontaktieren Sie uns (contact@be-cash.ch / +4122 519 62 66), um zu erfahren, wie sich unsere Lösungen am besten in Ihren beruflichen Kontext integrieren lassen.

Entdecken Sie die von Be-Cash vorgeschlagenen LösungenSie unsere Lösungen